Bundeskanzler Olaf Scholz sendet eine Videobotschaft an die Alliance4Ukraine

Berlin, 13. April 2022. Bundeskanzler Olaf Scholz dankt per Videobotschaft allen Beteiligten und Unterstützer:innen der Alliance4Ukraine: „Gemeinsam sind wir fest davon überzeugt: Was Demokratien auszeichnet und ihnen Stärke gibt, ist die Gestaltungskraft ihrer Bürgerinnen und Bürger.”

In seinem Beitrag hebt der Bundeskanzler die Werte der Alliance4Ukraine – Mitgefühl, Menschlichkeit und Solidarität – hervor. Die Schirmherrschaft für die Alliance4Ukraine haben die Bundesinnenministerin des Inneren und für Heimat, Nancy Faeser, sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Integration und Flüchtlinge, Reem Alabali-Radovan

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Unterstützer der Alliance4Ukraine,

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Unterstützer der Alliance4Ukraine. Butscha, Kramatorsk, Mariupol. Vor zwei Monaten waren das die Namen ganz normaler ukrainischer Städte. Heute stehen sie weltweit für das Grauen des russischen Angriffskriegs. Für das Leiden der Zivilbevölkerung. Für Kriegsverbrechen, deren Brutalität uns entsetzt. Sie haben sich von diesem Entsetzen nicht lähmen lassen. Ganz im Gegenteil: Sie haben Hilfe organisiert, Kräfte gebündelt und das gezeigt, was im Krieg leider oft als erstes unter die Räder kommt: Mitgefühl und Menschlichkeit. Dafür möchte ich Ihnen und allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Alliance4Ukraine von Herzen ,Danke’ sagen.

Sie haben Hilfe organisiert, Kräfte gebündelt und das gezeigt, was im Krieg leider oft als erstes unter die Räder kommt: Mitgefühl und Menschlichkeit.

Ich bin beeindruckt davon, wie schnell Sie diese Allianz in den letzten Wochen aufgebaut haben. Über 300 Organisationen arbeiten darin inzwischen zusammen. Sie koordinieren Hilfsangebote, vermitteln Unterkünfte, sorgen für psychologische Ersthilfe oder Übersetzer bei Arztbesuchen und Behördengängen. All das macht das Trauma von Krieg und Flucht zwar nicht vergessen. Aber es hilft den Betroffenen, anzukommen und neue Hoffnung zu schöpfen. Von ,Solidarität, die sich vom Hass nicht vereinnahmen lässt’ hat einer Ihrer Unterstützer vor einigen Tagen auf Twitter geschrieben. Genau darum geht es. Und es ist diese Solidarität, die wir als Bundesregierung fördern und unterstützen.

Deshalb haben Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Reem Alabali-Radovan, die Beauftragte für Migration, Integration und Flüchtlinge, sehr gern die Schirmherrschaft für Ihre Initiative übernommen. Gemeinsam sind wir fest davon überzeugt: Was Demokratien auszeichnet und ihnen Stärke gibt, ist die Gestaltungskraft ihrer Bürgerinnen und Bürger. Sie alle stellen das mit Ihrem Engagement eindrucksvoll unter Beweis. Dafür danke ich Ihnen und wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Erfolg!“

Was ist die Alliance4Ukraine und was macht sie?

Die Alliance4Ukraine ist ein koordinierender Zusammenschluss aus über 300 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Stiftungen, staatlichen Institutionen und Unternehmen. Zielsetzung ist es, ein Netzwerk aus bewährten ineinandergreifenden Lösungen für die Bedarfe von Geflüchteten zu schaffen. Die Alliance4Ukraine wurde von der gemeinnützigen Organisation ProjectTogether ins Leben gerufen.

Die Alliance4Ukraine vermittelt zeitliche und finanzielle Ressourcen für stark beanspruchte hilfeleistende Organisationen, die überwiegend in bereits existierenden Strukturen arbeiten. Zusätzlich koordiniert und begleitet die Alliance4Ukraine die Zusammenarbeit zwischen relevanten Akteur:innen in Handlungsfeldern. Der Alliance4Ukraine Fund bündelt finanzielle Ressourcen und ermöglicht die flexible und unbürokratische Anschubfinanzierung von hilfeleistenden Organisationen mit akuten Bedarfen.

Scroll to Top