Pressemitteilung: Digitaler Schulunterricht für 100.000 ukrainische Kinder: Alliance4Ukraine ermöglicht Förderung der ukrainischen Optima School. Jetzt ist der Staat gefragt!

  • Optima School ermöglicht 100.000 Kindern und Jugendlichen einen staatlich anerkannten Zugang zum ukrainischen Schulunterricht.
  • Gefördert wird Optima School bis Ende des ukrainischen Schuljahres im Mai durch die Robert Bosch Stiftung, SAP, die DFB-Stiftung Egidius Braun und die Alliance4Ukraine.
  • Begleitet und unterstützt wird die Förderpartnerschaft durch die Alliance4Ukraine. Sie schlägt die Übernahme der Kosten nach Schuljahresende durch den Staat vor.

Berlin, 18. Mai 2022. Zwei Drittel der ukrainischen Kinder sind nach Angaben von Unicef (Stand April) auf der Flucht. Von den nach Deutschland geflüchteten Erwachsenen kamen laut einer Umfrage des Bundesinnenministeriums über die Hälfte zusammen mit Kindern an. Das zeigt: Die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen unter den Geflüchteten aus der Ukraine ist eine der größten Herausforderungen seit Kriegsbeginn. Hilfe leistet in dieser Notlage die Optima School: eine in der Ukraine staatlich anerkannte vollständig digitale Privatschule. Ukrainische Schüler:innen aller Klassenstufen erhalten über Optima einen vollwertigen Zugang zum Schulunterricht – seit Kriegsbeginn kostenfrei.

Intersektorale Förderpartnerschaft

Ermöglicht wird das derzeit durch die DFB-Stiftung Egidius Braun, die Robert Bosch Stiftung, den SAP Solidarity Fund, den SAP Stiftungsfonds und das zivilgesellschaftliche Bündnis Alliance4Ukraine. Gemeinsam unterstützen sie die Optima School mit einer Förderung in Höhe von 500.000 Euro, die es Optima ermöglicht, den Betrieb bis zum Ende des ukrainischen Schuljahres Ende Mai fortzusetzen. Aktuell rund 100.000 Schüler:innen können dadurch ihr Schuljahr ohne Lernverluste beenden oder einen Abschluss erwerben.

„Bildung ist der Schlüssel für die Zukunftschancen und die gesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen. Die vielen Kinder und Jugendlichen, die aus den Kriegsgebieten in der Ukraine fliehen, brauchen Möglichkeiten zum Lernen – gerade diejenigen, die noch nicht am Schulalltag der Ankunftsländer teilnehmen können”, sagt Dirk Zorn, Leiter des Bereichs Bildung der Robert Bosch Stiftung, zur Förderung.

Alliance4Ukraine ermöglicht Anschub - jetzt braucht es Unterstützung vom Staat

Begleitet wird die Förderpartnerschaft von der Alliance4Ukraine: Sie deckte mit Mitteln aus dem Alliance4Ukraine Fund die akuten Bedarfe von Optima und unterstütze insbesondere durch die Vernetzung zwischen den Förderpartner:innen.

Philipp von der Wippel, Gründer von ProjectTogether und Initiator der Alliance4Ukraine erklärt dazu: „Für solche intersektoralen Partnerschaften haben wir die Alliance4Ukraine geschaffen. Gute Lösungen wie die Optima School, die den vom Krieg betroffenen Menschen helfen, erhalten durch gemeinsame Förderung schnell und unkompliziert den gebrauchten Anschub. Aber danach braucht es die Unterstützung von staatlicher Seite! So können wir die Schulbildung der vielen ukrainischen Kinder in Deutschland sichern.”

Luka Mucic, Finanzvorstand SAP SE, sagt zur Förderung der Optima School: „Wir wollen als Unternehmen solidarisch sein und helfen. Insbesondere die Kinder unter den Geflüchteten brauchen Perspektiven und Chancen. Dank der großartigen Spendenbereitschaft der SAP-Mitarbeiter können wir dort einen Beitrag leisten, wo Hilfe am dringendsten gebraucht wird.”

Pressekontakt: Johannes Tödte, jtoedte@projecttogether.org

Zur Alliance4Ukraine

Die Alliance4Ukraine ist ein koordinierender Zusammenschluss aus über 400 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Stiftungen, staatlichen Institutionen und Unternehmen. Zielsetzung ist es, ein Netzwerk aus bewährten ineinandergreifenden Lösungen für die Bedarfe von Geflüchteten zu schaffen. Die Alliance4Ukraine wurde von der gemeinnützigen Organisation ProjectTogether ins Leben gerufen und steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von der Bundesministerin des Inneren und für Heimat, Nancy Faeser, und von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Integration und Flüchtlinge, Reem Alabali-Radovan.

Die Alliance4Ukraine vermittelt zeitliche und finanzielle Ressourcen für stark beanspruchte hilfeleistende Organisationen, die überwiegend in bereits existierenden Strukturen arbeiten. Zusätzlich koordiniert und begleitet die Alliance4Ukraine die Zusammenarbeit zwischen relevanten Akteur:innen in Handlungsfeldern. Der Alliance4Ukraine Fund bündelt finanzielle Ressourcen und ermöglicht die flexible und unbürokratische Anschubfinanzierung von hilfeleistenden Organisationen mit akuten Bedarfen.

Scroll to Top